English German

Wie hängen kalte Duschen und Abnehmen zusammen?

Juli 20, 2023

Das Inhaltsverzeichnis

 

Kalte Duschen haben viele Vorteile. Sie beeinflussen das menschliche Immunsystem positiv, fördern die Regeneration des Körpers und können beim Abnehmen helfen. Wie wirkt sich kaltes Duschen auf den menschlichen Organismus aus? Wie viele Kalorien verbrennt man beim kalten Duschen? In unserem Beitrag finden Sie Antworten auf diese Fragen.

Kalte Thermogenese im menschlichen Organismus

Kalte Duschen haben einen großen Einfluss auf den menschlichen Körper. Sie verursachen die sog. kalte Thermogenese. Kalte Thermogenese bedeutet die Produktion von Wärme durch den menschlichen Organismus unter Einfluss von Kälte. Bei kalten Duschen werden mehrere Stoffwechselprozesse intensiviert. Dabei handelt es sich nicht nur um die Verdauung, die Muskelaktivität und die Energiebereitstellung, sondern auch um die Fettverbrennung. Wenn der Körper einem Kältereiz (z. B. beim kalten Duschen ausgesetzt ist, entsteht Wärme – auf diese Weise stellt der menschliche Körper sein Überleben sicher.

Kalorienverbrauch beim kalten Duschen

Viele Personen, die unerwünschte Kilos loswerden möchten, stellen sich die Frage, wie hoch der Kalorienverbrauch beim kalten Duschen ist. Man muss sich dessen bewusst sein, dass die Kerntemperatur des menschlichen Körpers rund 37 Grad beträgt. Egal, ob der Körper extremer Kälte oder sehr hohen Temperaturen ausgesetzt ist, es finden im menschlichen Organismus verschiedene Prozesse statt, damit diese Kerntemperatur aufrechterhalten werden kann. Die Kälte führt dazu, dass der Energie- und Fettstoffwechsel gleich angeregt wird. Im Regelfall bereits nach 30 Sekunden.

Wie viele Kalorien verbrennt man beim kalten Duschen?  Der Kalorienverbrauch wird um 1 – 2 Kalorien pro Minute erhöht. Bei einer kalten Dusche, die 10 Minuten dauert, verbrennen Sie 10-20 Kalorien mehr. Experten zufolge müsste man mindestens zwei Stunden in kaltem Wasser verbringen, damit der Kalorienverbrauch bedeutend ist.

Kalte Duschen regen den Fettstoffwechsel an

Es ist nicht zu leugnen, dass kalte Duschen den Fettstoffwechsel positiv beeinflussen. Im menschlichen Körper gibt es weiße und braune Fettzellen. Das weiße Fettgewebe hat zum Ziel, Fett zu speichern. Die braunen Zellen haben jedoch eine andere Aufgabe – sie sind eigentlich biochemische Öfen in unseren Organismen. In der Praxis bedeutet das, dass sie Fett verbrennen.

Es wurde bewiesen, dass Kältereize die sogenannten braunen Fettzellen im menschlichen Körper aktivieren. Diese Zellen wandeln Energie in Wärme – dadurch wird das Fettgewebe verbrannt. Bei einem Kältereiz steigt der Muskeltonus und das braune Fettgewebe muss tatsächlich viel Energie umsetzen. So wird die Temperatur des Körpers von etwa 36 bis 37 Grad gehalten. Je häufiger man kalt duscht, desto stärker stimuliert man seine braunen Fettzellen. Wichtig: Eine Studie hat gezeigt, dass weiße Fettzellen bei einem Kältereiz dauerhaft in braune umgewandelt werden können.

Kalt duschen beim Abnehmen. Noch einige Informationen

Hilft das kalte Duschen beim Abnehmen? Kalte Duschen können den Kalorienverbrauch erhöhen. Allerdings muss man, wenn man ungewollte Kilogramme loswerden möchte, ein leichtes Kaloriendefizit einführen. Viele Experten empfehlen regelmäßiges Krafttraining, mit dem man Muskelmasse aufbauen kann.

Kalt duschen hat aber noch andere wesentliche Vorteile. Kalte Duschen beeinflussen das Immunsystem positiv und fördern die Regeneration des Organismus. Wenn Sie abnehmen möchten und regelmäßig trainieren, können Sie mit kalten Duschen nicht nur die Muskelregeneration fördern, sondern auch die Leistungsfähigkeit steigern. Es ist jedoch zu betonen, dass die kalte Thermogenese eine Belastung für den Organismus sein kann. Nur gesunde Menschen sollten kalte Duschen in ihre Alltagsroutine einführen.

Finden Sie auch heraus, ist es sicher, kalt zu duschen, wenn man ein Herzproblem hat?

Bist du bereit für den nächsten Schritt? Jetzt für einen Event registrieren oder schreib mir, falls du Fragen hast.

Shopping cart
0
Select your currency
CHF Schweizer Franken
EUR Euro